Am 19. Mai 2024 ist Internationaler Museumstag

Beitrag teilen

Die Verbundmuseen von Erlebniswelt Museen e.V. halten an diesem weltweiten Aktionstag wieder zahlreiche Sonderveranstaltungen bereit.

Am 19. Mai 2024 feiern wir den 47. Internationalen Museumstag. Dieser weltweite Aktionstag der Museen wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen. Ziel der Aktivitäten am Internationalen Museumstag ist es, auf die thematische Vielfalt der mehr als 6.500 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen und deren tägliche Arbeit zur Bewahrung und Vermittlung unseres kulturellen Erbes in den Mittelpunkt zu stellen.

 

Unsere Verbundmuseen bieten an diesem besonderen Tag wieder zahlreiche Aktivitäten für interessierte Besucherinnen und Besucher an. Bis auf das Schloss Allstedt und das Gottfried-August-Bürger-Museum in Molmerswende, die aufgrund von Baumaßnahmen bis auf Weiteres geschlossen sind, haben unsere Einrichtungen regulär geöffnet und bieten, neben besonderen Veranstaltungen, auch teilweise freien Eintritt an.

 

Die aktuelle Sonderausstellung im Spengler-Museum in Sangerhausen stellt die Sangerhäuser Putzmachermeisterin Anna Spengler vor und präsentiert historische Hutmodelle aus den Sammlungsbeständen. Am Museumstag sind Kinder und Erwachsene herzlich eingeladen zur kreativen Hutgestaltung aus Altstoffen und Resten. Wenn der selbstgemachte Hut gefällt, darf er mit nach Hause genommen werden. Um 14 und um 16 Uhr gibt es jeweils eine kleine Führung in der Hutausstellung. Unser „Museumscafe´“ bietet selbstgebackenen Kuchen an.

Im Spengler-Haus in der Hospitalstraße 56 hatte Anna einst ihren kleinen Hutladen. Dort gehen am Museumstag Mitglieder aus dem Sangerhäuser Verein für Geschichte und Umgebung e.V. mit den Besuchern auf Zeitreise durch das Haus und erzählen aus dem Leben der Putzmachermeisterin Fräulein Anna Spengler.

Am Internationalen Museumstag sind das Spengler-Museum und das Spengler-Haus von 13 – 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist an diesem besonderen Tag frei.

 

 

 

 

Licht im Dunkel – Von wegen „dunkles Mittelalter“! – heißt es auf der Königspfalz Tilleda. Von 10 bis 16 Uhr können sich Besucher und Besucherinnen davon überzeugen, dass unsere Vorfahren nicht unbedingt mit den Hühnern schlafen gehen mussten. Selbst Binsenlicht oder Kienspan liefern durchaus genügend Helligkeit, um auch Tätigkeiten ausführen zu können. Die Möglichkeiten waren teilweise ganz simpel und für jeden erschwinglich. In der Präsentation kann das notwendige Equipment und Material in Augenschein genommen werden – von der Steinzeit bis in die jüngere Vergangenheit. Anhand einer kleinen Sammlung von Lampen, Laternen, Leuchtern und Haltern kann man sich auch ganz handfest ein Bild machen und nebenbei die verschiedenen Materialien zum Beleuchten teilweise ausprobieren. Darüber hinaus können Kinder sich eine kleine Kerze selber ziehen. Nebenbei illustrieren historische Abbildungen das Thema, zeigen auch die damit befassten Berufszweige und erläutern die besondere Bedeutung des Lichts. Es gilt der reguläre Eintrittspreis.

 

Im Röhrigschacht in Wettelrode gibt es am Museumstag neben Filmvorführungen, auch die Möglichkeit zum Aufstieg auf das historische Fördergerüst bis zur ersten Plattform. Weiterhin können die Sonderausstellungen „Wasserkraft die Kunstwerke schafft“ und „Die Mansfelder Knappschaftsfahnen“ besichtigt werden. Über Tage gilt freier Eintritt! Für die Einfahrt in die Welt unter Tage in 283 m Tiefe im Schaubergwerk Röhrigschacht gelten die regulären Preise. Um Voranmeldungen für die Einfahrten wird gebeten: Tel: 03464 587816

Das Novalis-Museum Schloss Oberwiederstedt öffnet ab 10 Uhr kostenfrei seine Türen. Zu sehen ist die Dauerausstellung sowie die Sonderausstellung „wie verkörperte Worte“ Bild-Netze und Netz-Werke der Romantik. 10 Uhr und 14 Uhr findet jeweils eine Führung zum Thema „Novalis und seine Familie“ statt.

Das Knopfmachermuseum in Kelbra hat regulär von 10 – 16 Uhr geöffnet. Für Kinder steht das Entdeckerprogramm der Brockenbande bereit. Es gilt der reguläre Eintrittspreis.

Das Mansfeld-Museum im Humboldt-Schloss in Hettstedt hat ebenfalls regulär geöffnet. Zwischen 10 und 17 Uhr werden bei Bedarf Führungen durch die Ausstellung und zur Dampfmaschine angeboten. Ebenfalls besteht natürlich die Möglichkeit die aktuelle Sonderausstellung ‚Traumbilder aus der Mansfeld-Galerie‘ anzuschauen.

Es gilt der reguläre Eintrittspreis.

 

 

Den vollständigen Überblick über das Programm aller teilnehmenden Museen bietet die bundesweite Datenbank aller Aktionen unter www.museumstag.de

weitere Beiträge

Neuigkeiten

Am 19. Mai 2024 ist Internationaler Museumstag

Die Verbundmuseen von Erlebniswelt Museen e.V. halten an diesem weltweiten Aktionstag wieder zahlreiche Sonderveranstaltungen bereit. – Am 19. Mai 2024 feiern wir den 47. Internationalen Museumstag. Dieser weltweite Aktionstag der

Neuigkeiten

14. Tag der Industriekultur Sachsen-Anhalt

Das Mansfeld-Museum im Humboldt-Schloss in Hettstedt und das ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode beteiligen sich an der Aktion.   Unter dem Motto ZUNKUNFT ERINNERN wird am Sonntag, 21. April 2024 der