Wertvolle Sammlungen neu präsentiert

Die Lutherstadt Eisleben besitzt eine facettenreiche regionalhistorische Sammlung, die derzeit nicht dauerhaft ausgestellt wird. Teile der Bestände sind allerdings im Rahmen von aktuell aufbereiteten Ausstellungen im Bergkatharinenstift und am Andreaskirchplatz 10 zu besichtigen.
Im Stift wird das Wirken des ersten Direktors der Eisleber Bergschule, Carl Friedrich Ludwig Plümicke vermittelt. Plümicke war zugleich der Begründer des Mansfelder Museums- und Bibliothekswesen. Seine Sammlungen umfassen Archivalien, Münzen, sakrale Gegenstände sowie Mineralien und Fossilien.
Am Andreaskirchplatz wird eine Ausstellung zur Ur- und Frühgeschichte des Mansfelder Landes gezeigt. Dort ist auch die Kerßenbrocksche Tellersammlung zu sehen, die 1852 von der Königlich-Preußischen Porzellanmanufaktur Berlin gefertigt wurde. Sie umfasst rund 90 Teller. Sie zeigen historische Abbildungen von Orten, Hütten und Mühlen der Region und sind damit ein herausragendes kulturhistorisches Zeugnis.


Kontakt
Regionalgeschichtliche Sammlungen Lutherstadt Eisleben
SG Öffentlichkeit/Kultur
Markt 1 (Postanschrift) Sangerhäuser Straße 12 (Besucheranschrift)
06295 Lutherstadt Eisleben

Tel: +49 347–565 56 00
www.eisleben.eu